Wort der Woche

25. September 2022

Alle Wege führen nach St. Christoph

Mein Name ist Leandro Venegas, ich bin 32 Jahre alt und das dritte von vier Kindern und komme aus Costa Rica. Ich wurde in Herbst 2011 nach Wien in das Diözesane Missionskolleg Redemptoris Mater geschickt, um meine Priesterausbildung anzufangen. Ich habe mein Studium an der die theologischen Fakultät der Universität Wien abgeschlossen. Im Rahmen meiner Seminarausbildung verbrachte ich drei Jahre in der Mission, zuerst in einer Familienmissionsgemeinschaft Ad Gentes in Graz, dann in einem verantwortlichen Katechistenteam für den Neokatechumenalen Weg in Südafrika und zuletzt in der Familienmissionsgemeinschaft Ad Gentes St. Johannes Kapistran in Wien. Ich durfte als Diakon in der Pfarre Sankt Benedikt in Wien tätig sein und wurde dann am 18. Juni 2022 im Stephansdom zum Priester geweiht.

Zurzeit bin ich in der Pfarre Sankt Christoph. Welche Freude habe ich erfahren, als mir gesagt wurde, dass ich zu Sankt Christoph komme. Ich habe von der Pfarre schon erfahren, dass sie eine Lebendige Pfarre ist und meine Erfahrung bis heute bestätigt es. Ich komme von sehr weit weg, bin fern von meiner Familie, aber ich habe immer erfahren, dass Gott mir neue Menschen auf meinen Weg gestellt hat, die für mich Vater, Mutter, Schwester, Bruder… geworden sind. Deswegen freue ich mich und bin sehr dankbar mit Alexander, Clemens und mit der ganze Pfarrgemeinde Teil der Familie Jesu in Sankt Christoph sein zu dürfen. Die Pfarre ist 45 Jahre geworden und im Rahmen dieses Festes ist es für mich eine Gnade eine Nachprimizmesse am 25. September 2022 mit euch zu feiern und den Primizsegen spenden zu dürfen.

Alles Gute und Gottes Segen , Kaplan Leandro

Gefällt Ihnen das Wort der Woche? Tragen Sie sich für den Newsletter ein und bekommen Sie das „Wort der Woche“ jeden Sonntag bequem per Email zugesandt.